Rufen Sie uns an

Schreiben Sie uns

Wir beantworten Ihre Fragen

CropXplorer Basic

Mit dem CropXplorer Basic gelingt der Einstieg in die Präzisionslandwirtschaft auch für Betriebe mit weniger als 100 Hektar Ackerfläche

 

Mittlerweile kommen moderne Sensorsysteme zum optimalen Bestandsmanagement auf vielen landwirtschaftlichen Betrieben zum Einsatz. Der neue Pflanzensensor wurde speziell für kleinere Betriebe und für den Einsatz bei Tageslicht entwickelt. Das System besteht aus zwei Sensoreinheiten, die sich an der Traktorkabine, bspw. an den Seitenspiegeln befestigen lassen und einer Sensoreinheit für die Messung Lichtverhältnisse auf dem Dach. Bei der neuen Sensortechnik steht neben der Funktionalität eine einfache Bedienung im Mittelpunkt, damit ist der CropXplorer Basic vielseitig einsetzbar.  

Die teilflächenspezifische Düngung garantiert einen Pflanzenbau nach Maß

Precision Farming erleichtert die Arbeit des Landwirts mit digitalen Innovationen und definiert neue ökonomische und ökologische Möglichkeiten. Alle Teilflächen eines Bestandes verhalten sich dabei verschieden. Unterversorgung führt dabei zu Ertragsverlusten, Überversorgung belastet die Umwelt und verschwendet Dünger, beide Szenarien kosten unnötiges Geld. Mit Hilfe des intelligenten Sensorsystem kann der Pflanzenbestand mit dem versorgt werden, was er braucht. Dünge- und Pflanzenschutzmittel werden präzise an der Stelle im Schlag ausgebracht, bei denen Sie benötigt werden. Ausgeglichene Stickstoffbilanzen, die optimale Ausnutzung der Ertragspotentiale und ein höherer Erlös pro Hektar sind das Ergebnis.

 

Das Prinzip des CropXplorer Basic

Der CropXplorer Basic misst das reflektierte Licht im roten und nahinfraroten Bereich vom Bestand bzw. den Pflanzen. Die auf dem Dach montierte Sensoreinheit misst das Spektrum des aktuellen Umgebungslichts. Somit arbeitet das System unabhängig von den Einstrahlungsbedingungen. Die für den aktuellen Pflanzenbestand optimale Ausbringmenge wird berechnet und an das Applikationsgerät, z.B. ein Düngerstreuer, Güllefass oder einer Feldspritze, übertragen. Sämtliche Daten werden via USB-Stick auf den PC übertragen. Hier erfolgt die Auswertung und Dokumentation über die Online-Anwendung ISARIA CONNECT, wodurch ein einfaches Handling der Daten und Prozessparameter ermöglicht wird.


Technische Daten:

Zwei Messgrößen für maximalen Nutzen und Effizienz

Der Biomasse-Index IBI (Isaria Biomasse Index) gibt Auskunft über die Bestandsdichte. Das System kann somit sehr gut extreme Situationen wie Trocken- oder Frostschäden detektieren und entsprechend darauf reagieren.

Der N-Versorgungs-Index bildet den aktuellen Versorgungszustand des Pflanzenbestandes ab. Dabei bezieht sich der Stickstoffindex IRMI (Isaria Reflectance Measurement Index) auf das Vorhandensein von Chlorophyll im Pflanzenbestand. Auf diese Weise kann der Stickstoffbedarf der Pflanze bestimmt werden.

Dabei kombiniert das System aktuelle Messungen der Pflanzen mit standortspezifischen Bodeninformationen, wie bspw. Ertragspotentialkarten oder Managementzonenkarten. Die Kombination des pflanzenbaulichen Know-hows, der Ertragsfähigkeit des Bodens und die Versorgung des Pflanzenbestands, ermöglicht eine optimale Ausbringmenge des wertvollen Düngers. Dadurch können schlechtere Stellen im Feld ausgeglichen werden, oder gute Bereiche stärker gedüngt werden, um die maximale Ertragsfähigkeit auszunutzen. Hierdurch können Sie auf jegliche Bedingungen flexibel reagieren und optimale Ergebnisse erzielen.

Anwendungsgebiete des CropXplorers Basic

Düngung (mineralisch)

  • N-Düngung (schnell- und langsam wirkende mineralische Dünger)
  • Bestandsbonitur und N-Aufnahme-Scan
  • Grunddüngung (nach Applikationskarte)


Düngung (organisch)

  • Ausbringung von organischen Substanzen


Pflanzenschutz

  • Wachstumsregulatoren
  • Fungizide (bspw. gegen Kraut und Knollenfäule im Kartoffelbau)
  • Biomasseabhängige Ausbringung von Applikationsmitteln


Grünland

  • Teilflächenspezifische Grünlandnachsaat


Wichtige Merkmale

Die Technischen Eigenschaften des Crop-Explorer-System auf einen Blick

  • Messung der aktuellen Pflanzenentwicklung
  • Hohe Messgenauigkeit
  • Hochsensitive Messtechnik mit bis zu 2.000 Messwerten pro Sekunde
  • Robuste LED-Lichttechnik
  • Aktives Messystem – Tag & Nacht einsetzbar
  • Frei von externen Einflussfaktoren (Tagesverlauf, Staunässe, Sonneneinstrahlung, etc.)
  • Map Overlay
  • Absolutes Düngesystem (Winterweizen, Kartoffeln, Raps, etc.)
  • Kompatibel mit ISOBUS- und nicht-ISOBUS-Feldspritzen und -Düngerstreuern


Ökonomische Vorteile

  • Optimale Ausschöpfung der Ertragspotentiale
  • Höhere und gleichmäßigere Proteinqualität
  • Optimierte N-Bilanz
  • Höherer Ölgehalt
  • Gleichmäßige Knollengröße
  • Höchste Wirtschaftlichkeit
  • Geringerer Kraftstoffverbrauch bei der Ernte durch homogenere Bestände
  • Höhere Ernteleistung durch gleichmäßige Druschleistung
  • Lagervermeidung
  • Umwelt- und Gewässerschutz durch Vermeidung von Überdosierung

 

Nutzen Sie jetzt die staatliche Förderung von bis zu 40% beim Anschaffungspreis

Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Fördermittelbeantragung 

Kontakt

Klaus Mayer

Produktspezialist Digitalisierung

+49 (0) 80 67 / 181 - 783

Klaus Mayer

Produktspezialist Digitalisierung

+49 (0) 80 67 / 181 - 783